Nadine Dannenberg

Nadine Dannenberg hat ihren Bachelor in Geschichte und Romanistik (Schwerpunkt Französisch) an den Universitäten Bonn und Wien absolviert und studiert nun den Joint Degree-Master Gender Studies an der Ruhr-Universität und der Karl-Franzens-Universität Graz. In ihrer Bachelorarbeit beschäftigte sie sich mit medial vermittelten Männlichkeitskonstruktionen in der DDR und hat hierfür den Gender Studies Prize 2013 der Universität Bonn erhalten. Bevor sie zum Sommersemester 2014 ins obligatorische Auslandssemester nach Graz wechselte hatte sie ein Jahr lang den Vorsitz des Fachschaftsrates Gender Studies inne und arbeitete ehrenamtlich beim Verein arbeiterkind.de. Ihre Forschungsinteressen liegen derzeit vor allem im Bereich von queer theory mit einem Fokus auf Medienanalysen und feministischer Wissenschaftskritik.