Hans-Kilian-Preis

Der Hans-Kilian-Preis für die Erforschung und Förderung der metakulturellen Humanisation ist eine Initiative der Köhler-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.
Der Preis ist mit 80.000 € dotiert; er wird in einem Turnus von zwei Jahren ausgelobt.
Mit dem Preis sollen insbesondere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgezeichnet werden, die Grenzen zwischen Disziplinen und Kulturen kreativ überschreiten und produktive Synthesen zwischen bislang isolierten Wissensgebieten schaffen.

Die Nominierungs-/Bewerbungsfrist für den am 28. April 2017 zum vierten Mal zu vergebenden Hans-Kilian-Preis endet am 30. Juni 2016.

Alle Informationen zum Hans-Kilian-Preis finden Sie auf einer separaten Website. Besuchen Sie bitte: http://www.hans-kilian-preis.de/


Hans-Kilian-Preis 2015

Der Hans-Kilian-Preis 2015 ging an die amerikanische Psychoanalytikerin und Sozialtheoretikerin Jessica Rachel Benjamin.

Jessica Rachel Benjamin (Preisträgerin), Wolfgang Mertens (Vorstandsvorsitzender der Köhler-Stiftung)

Jessica Rachel Benjamin (Preisträgerin), Wolfgang Mertens (Vorstandsvorsitzender der Köhler-Stiftung)

Geehrt wurde eine Wissenschaftlerin, deren Arbeit vielfältige Themen aus unterschiedlichen Disziplinen integriert und innovativ fortentwickelt. In ihren Beiträgen zur Kleinkind-, Gender-, Identitäts- und Traumaforschung entwickelt sie einen psychoanalytisch orientierten und facettenreichen Ansatz für die interdisziplinäre Erforschung des Menschen und seiner soziokulturellen Umwelt. In ihrem akademischen Werdegang und Denken vereint sie nationale Wissenschaftskulturen und amerikanische sowie europäische, insbesondere deutsche Traditionen der Philosophie, Psychologie und Sozialtheorie.

Jessica R. Benjamin ist praktizierende Psychoanalytikerin und lehrt als Clinical Professor Psychoanalyse und Psychotherapie an der Graduate School of Arts and Science der New York University.

Weitere Informationen zur Preisträgerin finden Sie hier.

Die Preisverleihung fand unter Beteiligung der ersten beiden Preisträger, Hartmut Böhme und Hans Joas, am 24. April 2015 an der Ruhr-Universität Bochum statt.

Hier finden Sie  Einladung und Programm Hans-Kilian-Preis 2015 als PDF.

Hier gelangen Sie zu einer Bildergalerie der Preisverleihung.


Hans-Kilian-Preis 2013

Preisträger:
Prof. Dr. Hans Joas
Professor für Soziologie und Social Thought an der
University of Chicago; Permanent Fellow am Freiburg
Institute for Advanced Studies
Preisverleihung:
20. Juni 2013 an der Ruhr-Universität Bochum

Hans-Kilian-Preis-2013

Lotte Köhler (Stifterin), Hans Joas (Preisträger), Ambros Schindler (Vorstandsvorsitzender der Köhler-Stiftung)

Hier gelangen Sie zu einer Bildergalerie der Preisverleihung.


Hans-Kilian-Preis 2011

Preisträger:
Prof. Dr. Hartmut Böhme
Professor für Kulturtheorie & Mentalitätsgeschichte Humboldt-Universität zu Berlin
Preisverleihung:
06. Mai 2011 in der Technischen Universität Darmstadt

Hans-Kilian-Preis-2011

Hartmut Böhme (Preisträger), Lotte Köhler (Stifterin), Ambros Schindler (Vorstandsvorsitzender der Köhler-Stiftung)

Hier gelangen Sie zu einer Bildergalerie der Preisverleihung.